Städtische Museen

Landsberg am Lech

Unser 2020 - Jahresrückblick

21. Dezember 2020

Das Jahr 2020 brachte trotz der coronabedingten Schließungen und Veranstaltungsabsagen im Herkomer Museum einiges an Bewegung in die Museen. Besonders im Stadtmuseum hat sich einiges getan.

Januar:
In einem Raumbuch fasst das Museumsteam Raum für Raum inhaltliche Pläne, räumliche Gegebenheiten und zukünftige Nutzungen, notwendige Infrastruktur und Anforderungen an die Barrierefreiheit im Stadtmuseum zusammen. Es dient als Übersicht und Basis für die weiteren Planungen.

April:
Das VGV-Verfahren (Vergabe öffentlicher Aufträge nach der Vergabeordnung) für die Auswahl des Ausstellungsgestalters startet: Eine europaweite Ausschreibung, bei der in Stufe 2 fünf Büros Lösungsvorschläge einer Jury aus Stadträten, Vertretern der Kulturabteilung und der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern präsentieren.

Während des ersten Lockdowns kreieren wir ein Online-Kreativ-Angebot "Für Kids" aus den Werkstätten des Herkomer Museums. Einfache Mal- und Bastelanleitungen sollen Kinder und Familien dazu ermuntern, sich künstlerisch auszuprobieren. Die Anleitungen sind nach wie vor auf der Internetseite des Herkomer Museums zu finden. Kreative Kinder haben uns Fotos ihrer Ergebnisse zugeschickt - sie sind nun auf der Internetseite "ausgestellt".

Mai:
Wir starten den Sammlungsaufruf "Landsberg in Zeiten von Corona". Bisher haben uns rund 90 Fotos, 29 Objekte, vier Videos, ein Tagebuch und einige Tagebucheinträge, Gedichte, Kurzgeschichten und Rätsel erreicht.

Juni:
Die Architekten für die Sanierung des Stadtmuseums stehen fest: Schrammel Architekten Stadtplaner PartGmbH in Augsburg.

Juli:
MIt dem Bayertorverein geben wir eine Filmproduktion in Auftrag. Der Rundgang im Bayertor soll in der kommenden Saison schöner werden: Wir entwickeln neue Texte und Tafeln für euch!

August:
Wir gehen mit dem Profil @museenlandsberg auf Facebook und Instagram online.

September:
Wir entwickeln für unser Bauernhausmuseum in Ellighofen die neue Führung „Peregrinas Erbe“ zum Thema Nachhaltigkeit für Schüler der weiterführenden Schulen.

Oktober:
Der wissenschaftliche Beirat trifft sich zum ersten Mal, um über das Konzept für die künftige Dauerausstellung zu diskutieren. Ein konstruktives Treffen mit Wissenschaftlern aus München, Augsburg, Berlin und Maine (USA).

Das Herkomer Museum feiert 5. Geburtstag. Am 25. Oktober 2015 haben wir das Museum frisch saniert und modernisiert neu eröffnet. Leider dürfen wir nicht groß feiern.

November:
Das Stadtmuseum wird zur Baustelle. Treppenhaus und Terrazzoböden werden zum Schutz verkleidet.Der Abbruch der Dacheinbauten beginnt, sämtliche Verkleidungen, Zwischenwände und Leitungen werden entfernt. Der Rückbau ist abgeschlossen und legt den Dachstuhl in seiner ganzen Größe und Erhabenheit frei. Mit Beginn kommenden Jahres werden eventuelle Schäden an den Holzbalken abgelesen und der Dachstuhl vermessen.

VGV-Verfahren: Die fünf Bewerber für die Ausstellungsgestaltung stellen der Jury ihre Lösungsvorschläge vor. Sie hatten die Aufgabe gestellt bekommen, für zwei von uns ausgewählte Ausstellungsbereiche Gestaltungsentwürfe anzufertigen. Bestätigt der Stadtrat in seiner Sitzung Mitte Januar das Expertenvotum, kann die Zusammenarbeit starten.

Dezember:
Mit "Museum im Koffer" bringen wir unsere Vermittlungsprogramme nun an die Schulen.

Eine italienische Führungslinie ergänzt den Audioguide im Herkomer Museum und ermöglicht auch den Besuchern aus Italien künftig den kompletten Rundgang ohne Sprachbarrieren zu erleben.

Die Sanierung nimmt zu unserer Freude spürbar Fahrt auf. Auf dass es 2021 so weitergehe! Das Museumsteam wünscht allen einen guten Rutsch und ein gesundes, glückliches neues Jahr.

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung