Städtische Museen

Landsberg am Lech

Barrierefreies Museum

Als Lern- und Bildungsort soll das Stadtmuseum Landsberg allen Menschen offenstehen. Uns ist es daher wichtig, mit Maßnahmen zu Barrierefreiheit und Inklusion einen Mehrwert für alle Besucher zu schaffen, ob mit oder ohne Einschränkungen. Im Zuge der Sanierung und der neuen Museumskonzeption bauen wir gezielt Barrieren ab und arbeiten an praktikablen Lösungen für unser denkmalgeschütztes Gebäude.

Barrierefreies Bewegen zum und im Museum

Am Haus entstehen Behindertenparkplätze und barrierefreie Wege ins Museumsgebäude. Grundlage für die Bewegungsfreiheit im Museum ist die räumliche und bauliche Barrierefreiheit.  Eingang, Verkehrswege, Ausstellungs- und Servicebereiche und Garderobe werden im Zuge der Sanierung stufenlos und an unterschiedliche Bedürfnisse angepasst und eine barrierefreie Toilette eingebaut. Ein barrierefreier Aufzug verbindet in Zukunft alle Geschosse und Ausstellungsbereiche. Ein Orientierungs- und Leitsystem soll das Zurechtfinden im Museum für alle Besucher erleichtern.

Bauliche Maßnahmen in historischer Bausubstanz stellen immer eine gewisse Herausforderung dar und werden im Zuge der Sanierung sorgsam ausgelotet.

Inklusive Ausstellungsgestaltung und Vermittlung

Das Museum will ein niedrigschwelliger Ort sein und kulturelle Teilhabe fördern. Unsere Ausstellungen sollen nicht nur räumlich barrierefrei begehbar sein, sondern auch einfache Zugänge zu den Inhalten ermöglichen. Gut lesbare Schrift und Schriftgröße, einfache Texte und klare Grafik erleichtern nicht nur Menschen mit Einschränkungen in Sehvermögen, Lesen, Lernen oder Sprachkenntnissen den Besuch, sondern sind für alle Besucher angenehmer.

Für die neuen Ausstellungen sind bereits zahlreiche Aktiv- und Mitmachstationen geplant, Taststationen, Spiele, viele Hörstücke und ergänzende Medieninhalte.  Nach dem Mehr-Sinne-Prinzip gestalten wir das Museum abwechslungsreich und entwickeln Zugänge für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Vorlieben.

Kurz und gut: Das neue Museum soll ein Erlebnis für jedermann werden.

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung