Städtische Museen

Landsberg am Lech

Gedichte, Geschichten, Gedanken

Diese ungewöhnliche Zeit hinterlässt Spuren. Nicht nur solche im öffentlichen Raum, die sich in Fotos festhalten lassen. Auch Spuren in den Köpfen und Herzen der Menschen, in ihrem Leben und Erleben. Jeder sucht seinen eigenen Weg mit der Situation, mit Ängsten, Sorgen und Lichtblicken umzugehen. Für viele ist es hilfreich, ihre Gedanken in Worte zu fassen, auf Papier zu bringen, zu ordnen oder loszulassen. Einige finden Inspiration für Gedichte und Geschichten. Andere entdecken das Tagebuchschreiben wieder und greifen zu Stift und Papier, um eine Zeit ihres Lebens zu dokumentieren, die bisher ohne Vergleich ist.

Auf unseren Aufruf zusammen Gegenwart zu sammeln und Geschichten zu teilen haben uns einige Gedichte, Geschichten und Gedanken, Alltagsbeobachtungen und philosophische Betrachtungen erreicht. Wir danken allen, die Ihre persönlichen Gedanken mit uns teilen.

Der Landsberger Autorenkreis initiierte eine Challenge gegen den Corona-Koller: Rätsel mussten von Tag zu Tag geschrieben und natürlich auch gelöst werden. 107 Rätsel sind so entstanden. Eine kleine Auswahl der „Rätselreime aus der Corona-Zeit von Autoren des Landsberger Autorenkreises und Freunden, Frühjahr 2020“ sind hier veröffentlicht.

Klicken oder tippen Sie auf die Steine und lesen Sie die Geschichten!

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung